12V – 24V Chaos

klappdach hubdach 4x4 overland offroad travel

Unter PZJ75 ist Baujahr 1990. Da ist es kein Wunder das hier und da schon mal ein Kabel liegt wo keiner weiss wo das her kommt, wo es hin geht und vor allem wozu es gut ist. Einer der Vorbesitzer hatte eine Alarmanlage verbaut, die flog – weil defekt – schon letztes Jahr raus. Mit ihr zusammen waren auch viele mysteriöse Kabel verschwunden. Erich, der letzte Vorbesitzer, selber Elektriker, meinte zu mir, es läuft alles, darum hat er nie was daran geändert. So habe ich das bis jetzt auch immer gehandhabt – never touch a running system ;-)

Aber jetzt wird vieles anders. Eine 12V Versorgerbatterie soll eingebaut werden, dazu brauch ich ein 24 zu 12V Ladegerät oder Booster. Hier fängt es dann auch schon an. Die teile sind richtig teuer. Am ende kommt bei uns von Fraron ein entsprechendes Modell mit 40A Leistung hinter die Seitenwand. Dort werkelt es dann hoffentlich unbemerkt mit dem 230 zu 24V Ladegerät für Landstrom zusammen … Da wegen dem 3. Sitz eh die Sitzbänke raus müssen nutze ich die Gelegenheit und schraube die Seitenverkleidung ab und werde von einen Chaos an Kabel überrascht. Jetzt ist es wichtig zu schauen was wohin geht und dann entsprechend zu beschriften.

Aktueller Status: ausgemistet und wartend auf neues Kabel

3 Kommentare bei „12V – 24V Chaos“

  1. Hallo Bastian,
    was soll das Hubdach kosten ?
    Da ich 2 PZJ habe würde mich die Laufleistung des Motors interessieren.
    Viel Grüße
    Ulrich

    1. Das Dach ist schon beim neuem Besitzer. Wir haben jetzt 279.000Km auf dem Tacho ;-)

  2. Hi. Der neue Besitzer hat heute das Dach fertig gestellt :-))

    Gruss
    Marco

Schreibe einen Kommentar