26-10-2016 | Beas de Granada | Alhambra

Neben einer schönen Streckenempfehlung bekommen wir vom netten Mann an der Reception noch 2 Bücher für die Kinder geschenkt und kaufen  Karten für die Alhambra am Montag. Bleiben wir also einen Tag länger als geplant. Am Abend schauen dann auch neben einer kleinen Katze auch noch 2 Wildhunde vorbei, den großen würd ich fast schon gerne mitnehmen. Yvonne eher die kleine Glückskatze ….


Am Sonntag packen wir zusammen und fahren in den Nationalpark. Ich frag an der Information nochmal nach welche Wege wir fahren dürfen und bekomme ein Karte mit einer Route mit. Leider sind die Wege alle mit Ketten versperrt. Doch Landschaftlich ändert das nix – es ist echt  schön hier. Auf der Suche nach einem Fotospot im nächsten Dorf fahren wir eine kleine Straße rauf zu einer Baustelle. Die Äste kratzen mal wieder übers Dach. Auf dem Weg runter bleibt ein Ast am Solarpanel hängen und fällt hinter uns auf den Boden.


Zurück im Nationalpark machen wir an einer Regenerationsfläche – sprich Bänke, Grill und Spielplatz – Pause.


Am Montag geht es auf zur Alhambra – da schreib nicht viel zu, schaut einfach die Bilder an …


Dienstag – Yvonnes Geburtstag- verbringen wir mit Einkaufen und Autofahren um abends vor Gibraltar in La Linea auf dem Campingplatz auf zu schlagen. Endlich ists abends wieder was wärmer!  Am Mittwoch besorgen wir bei Carlos die Fährkarten und die letzten Vorräte. Den Abend verbringen wir in netter Gesellschaft unsere Platznachbarn – die sich nachdem wir sie überzeugt haben auch bald auf  nach Marokko machen, so wie wir morgen ….

Schreibe einen Kommentar