Nakatanenga Awning in 250 und 140cm

Von Nakatanenga haben wir zwei Markisen von Roof Lodge bekommen. Das 250er Model ziert unsere rechte Seite am Toyota J75 und das 140er Model schütz den Einstiegsbereich am  Heckbereich. Zusätzlich gibt es noch passende Seitenteile für die große Awing. Ein paar Komplikationen gab es bei der Montage. Normaler- weise wird die Markise mittels Winkel an einen Dachträger montiert oder direkt an die Seitenwand. Wir haben aber  beides nicht. Unser Hubdach von Desert Tec liegt auf der Regenrinne auf und so bleibt nicht anderes übrig als mir selber passende Montagewinkel anzufertigen, die an den C-Schienen montiert werden und es ermöglichen die Markise neben den Klappdach anzubringen. awing 250cm roof lodge arb gordigear An der Seite war das auch kein Problem, doch hinten sind keine solchen Schienen vorhanden und müssen erst angebracht werden. Mit Sikaflex 252 werden jeweils 50 cm lange C-Schienen rechts und links montiert, fixiert mit zwei M4 Schrauben. Diese machen das Fixieren einfacher und sind auch gut für das Gewissen. Kleben mit Sikaflex ist eine riesige  Sauerei, wenn man nicht aufpasst. Deshalb sieht die zweite Schiene auch deutlich besser aus als die Erste. Dadurch das die Markisen so jetzt auch weit oben am Fahrzeug montiert sind kann ich (1,95 m) auch bequem unter diesen herlaufen ohne mir den Kopf zu stoßen. Dabei lässt sich sogar noch ein Gefälle einstellen damit Regenwasser ablaufen kann. Die 250 cm breite Awing ist an der rechten Seite am Fahrzeug montiert und wird unser Hauptschattenspender sein.

schattenspender markiese travel camping offroad roadbook Die etwas schmalere 140 cm Awing kommt an das Heck des Toyotas und wird bei schlechtem Wetter aufgebaut um uns beim Ein- und Aussteigen vor dem Regen zu schützen. Zusätzlich sind die beiden Awings mit einem Winkel miteinander verbunden. So wir das lange Ende der 250er abgestützt und wackelt im Gelände nicht hin und her. awing 140cm markiese arb tjm gordigear Der krönende Abschluss sind die Seitenwände für die 250er Markise. Mit ihnen entsteht ein fast geschlossener Wohnraum mit 2,5×2 Meter, in dem man auch bei schlechtem Wetter gemütlich am Tisch sitzen kann. So müssen wir uns nicht in den Toyo quetschen, wenn das Wetter mal nicht so toll ist. Auch vor Sand und Mücken haben wir jetzt Schutz, naja, zumindest wenn der Wind es zulässt …

seitenwände innenzelt 4x4 travel reisen individual globetrotter weltreisen Für den Aufbau brauche ich pro Schattenspender ca. 90 Sekunden. Das Zusammenbauen dauert etwas 3 Minuten. Die Seitenwände brauchen mit ca. 4 Minuten fürs Aufbauen und 6 Minuten fürs Eintüten am längsten. Zu Zweit geht alles noch mal etwas schneller und vor allem ist es dann auch alles einfacher. In jedem Paket sind Abspannseile und Heringe vorhanden, sowie 4 Schrauben zur Montage samt passendem Maulschlüssel. Ich frag mich jetzt schon wie wir je ohne ausgekommen sind …

 

Schreibe einen Kommentar