Marrakesh

Die Fahrt nach Marrakresh zieht sich heute. Die ganzen Kurven und das langsame Tempo lassen die Zeit einfach dahin rinnen. Wir fahren von Ait Ben Haddou direkt weiter Richtung Norden um später auf die N9 zu stoßen. Die Landschaft ist überwältigend. Wir sehen das erste mal seit 4 Wochen Mehr als 3 Bäume auf einem Fleck. Unsere Mittagspause machen wir unter Nadelbäumen. Der Duft und die feuchtere Luft sind der Hammer. Und so viel grün für die Augen! Auf der N9 angekommen geht es stellenweise, wie vorher auch, nur im 2 Gang den Berg rauf. Beim Wechsel in den 3. kommen wir nicht weiter und müssen fast direkt wieder in den 2. schalten. Ich hoffe das ein Besuch bei Basti da etwas Abhilfe schaffen wird…. Wir sehen jetzt auch wieder seit Ewigkeiten Laubbäume, das sowas banales so schön sein kann – dafür muss man wohl erstmal eine Zeit in die Wüste. Die Fahrt über den Tizi-n-Tichka war echt sehr schön. Dafür war die Restliche Strecke nach Marrekesh eher langweilig. Timo haate und das Camping Ourika empfohlen und so peilen wir das auch direkt an. Direkt bedeutet weil wir nur nach Satelietenbild und Wegpunkte fahren mehr oder weniger Luftlinie. Das führte uns auch direkt über irgendwelche Felder durch irgendein Vorort oder Dorf zum Camping. Zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl das wir hier gleich rückwärts wieder raus müssen, es wurd immer enger und enger. Aber el Toyo ist ja nicht so breit ;-) Der Campingplatz ist sehr modern, alles schön sauber, großzügig und ein großer Pool. Nachteil ist, er liegt direkt an der Straße.

Wir bleiben 2 Nächte und brechen unser lager ab um in die Stadt zu fahren. Es ist scheiße Warm für uns. Wobei die Luftfeuchtigkeit eher das Problem ist. Anyway – es geht rein in die Stadt und wir finden nach einiger Zeit auch den angepeilten Parkplatz. Mo kommt in die Bondolino und ich packt noch 2 Flaschen Wasser ind en Rucksack zur Kamera. Kaum 3 Schritte gemacht schwitz ich schon den Rücken voll. Wir laufen los in Richtung des großen Hauptplatzes bei den überdachten Souks. Wir gönnen und eine frischen O Saft mit Grapefruit und Zitrone für 10Dh pro Person und los gehts, shoppen. Wir laufen los und freuen uns das es doch nicht so touristisch voll ist heute. Nach einigen huntert Metern und ca. 30 Sekunden pro Meter wissen wir auch warum. Wir sind in die falsche Richtung los gelaufen ;-) Also alles wieder zurück. Diesmal finden wir den richtigen Weg und sind ratzfatz in den überdachten Souks. Hier kann man sich 2 Tage aufhalten ohne einen Weg doppelt zu gehen. Wir laufen rum, schauen uns alles mögliche an. Im Lederviertel finde ich eine schöne Tasche die mir gut gefällt und nach einigem Handeln wechselt sie für 320DH den Besitzer. Ich hab zu sehr gezeigt das sie mir gut gefällt. Der Gurt wird noch geändert, bzw. verlängert. Dafür hab ich eine Handgemachte Leder Tasche Für Laptop und was zum schreiben – I like it. Auf die Frage wo es die Schuhe gibt werden wir direkt dorthin geführt, natürlich zu einem Freund, aber am ende ist es doch egal in welchem der vielen Läden man kauft. Ungefähr 4 Verkäufer sind unterwegs und suchen für Mo passende Schuhe. Im 2. Laden und nach gefühlten 45 Minuten hat der kleine Mann endlich seine ersten Schuhe, echtes Leder mit Gummiband und weicher, leicht gepolsterter Sohle. Am Ende des Tages gabs für mich noch eine Hemd aus reinster Baumwolle und für Yvonne ein paar Sandale und 2 weiter Hosen. Sie steht jetzt total auf diese Rockartigen Hosen. Am frühem Abend kommen wir wieder am Hauptplatz aus und dieser hat sich stark verändert. Überall stehen jetzt Fressbuden und es duftet echt sehr sehr gut. Wir sind allerdings platt. BTW – ich hatte auch ne Schlange um den Hals. Nicht ganz freiwillig aber schneller als ich flüchten konnte hatte ich diese umgelegt bekommen und eine Mütze auf dem Kopf. dann noch schnell 2 Bilder gemacht bekommen und wer denkt das wars jetzt – neee. Jetzt wird noch die Hand aufgehalten und sie wollten mindesten 20DH bekommen – 10 gabs.

Wir wollen jetzt noch den anderen Campingplatz ausprobieren und steuern diesen an. Angeblich der schönste Platz in Marokko. Und das ist wohl auch so, zumindest wenn man nicht hier ist wenn alles voll ist. Wir treffen wieder mal bekannte Gesichter. Wir beschliesen wieder erstmal einen Tag länger zu bleiben und gammel den ganzen Tag am Piscine rum, entweder im Wasser oder im Schatten. Der Abend wird auch mal wieder recht läng….

 

2 Kommentare bei „Marrakesh“

  1. Hello!
    Muss mich jetzt auch mal melden. Verfolge euren Trip und finde ihn total cool :-) Vorallem der Mo :-)
    Viel Spass noch!

    1. THX, we try our best. Bis zur Party ;-)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.